CD-TiPP: RAUL MIDON

// Juli 2nd, 2007 // News

Es gibt Abende da Zapped man das TV-Proramm auf und ab, findet aber nie etwas Besonderes. Anders am letzten Freitag, da gab es bei 3-Sat eine Live-Übertragung von der JazzBaltica 2006. Als erstes auf der Bühne ein einziger Performer-Raul Midon.

Was der von Geburt an blinde Gitarrist und Sänger mit seiner soulingen Stimme darbot hat mich einfach nur an den Bildschirm gefesselt. Exzellentes ungewohntes Gitarrenspiel in Verbindung mit dieser tollen Stimme-einfach grandios. Irgendwie erinnerte er aber auch an Stevie Wonder. Mit Ihm und Herbie Hancock war er im Studio. Alte Motown-Traditionen hört man aus seinen Songs heraus. Außerdem imitiert Raul Midon Trompetenklänge als würde sie gerade Miles Davis spielen.

Jedenfalls fand ich das Konzert Klasse und habe mich gleich um eine Cd von Raul Midon bemüht.Hier also mein Tipp für alle die mal was anderes als nur Clubhits hören wollen.

„STATE OF MIND“-RAUL MIDON

Auch dies ist Blackmusic!!!!

Hinterlasse einen Kommentar